Sunshine hält an Silber fest

Sunshine Schermbeck 2017Auch beim dritten Saisonturnier der Jugendverbandsliga West, das am Sonntag in Schermbeck stattfand, bestätigte die Jazz & Modern Dance-Formation „Sunshine“ des Tanzsportvereins Kastell Dinslaken ihre starke Leistung der beiden vorherigen Wettkämpfe und holte Platz 2. Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko zeigte sich mit den Darbietungen ihrer Schützlinge in Vorrunde und Finale sehr zufrieden. Die eindeutige Wertung 2-2-2-2-2 ließ keinen Zweifel an der Silbermedaille offen. Genauso eindeutig wurde das Team „Pirouette“ aus Wuppertal mit fünf Einsen erneut Turniersieger. Während Platz 1 und 2 scheinbar in fester Hand sind, ist Platz 3 der Liga noch hart umkämpft. Ging dieser beim ersten Turnier nach Hochdahl und beim zweiten nach Bonn, durfte sich in Schermbeck die Mannschaft aus Brühl über Bronze freuen.
Während andere Ligen noch gar nicht in die Saison gestartet sind, hatte die Jugendverbandsliga in nur vier Wochen schon drei Turniere. „Sunshine“ hat nach diesem „Turnier-Marathon“ bis zum vierten und damit letzten Turnier der Liga am 6. Mai in Hochdahl nun etwas Zeit zum Durchatmen. Auf ihren dann stattfindenden Saisonabschluss freuen sich Tänzer Christian Weiß und die Tänzerinnen Miriam Cossmann, Anouk Daniel, Marie Ebert, Vanessa Gelfinstein, Merle Langhoff, Lynn Neu, Marie Oehmen, Merle Ossig, Lea Panknin, Jule Stoppacher und Sina Zöllner.
 

Madley holt beim Zweitliga-Auftakt Silber

Madley Ibbenbueren 2017Ein turnierreiches Wochenende liegt hinter den Jazz and Modern Dance-Formationen des Tanzsportvereins Kastell Dinslaken und ihrer Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko. Mit Madley, Esperanza, Maravilla und Sunshine waren gleich vier Formationen bei Wettkämpfen am Start.
Den Anfang machte Madley mit neun weiteren Teams aus Nord-, Ost- und Westdeutschland in Ibbenbüren beim Auftakt der neuen Saison der 2. Bundesliga. Gleich drei Absteiger aus der 1. Bundesliga und starke Aufsteiger aus der Regionalliga ließen eine besonders leistungsstarke Liga erwarten. Nach erfolgreich vertanzter Vor- und Zwischenrunde freuten die Dinslakenerinnen sich umso mehr über den Einzug in das Sechser-Finale. Es folgte eine starke Darbietung von Madley, für die es die gemischte Wertung 6-1-6-3-1 gab. Erst bei der Siegerehrung wurde klar: Madley landet auf Rang 2 – Silber. Das nächste Mal trifft die Liga sich am 18. März in Berlin.
Am gleichen Tag startete Esperanza in Brühl in die Saison der Regionalliga. Knapp musste das Team im letzten Jahr aus der 2. Bundesliga, in die sie zuvor frisch aufgestiegen waren, absteigen, da außergewöhnlich viele Mannschaften aus der 1. Bundesliga in diese Liga kamen. Ihr Saisonstart in der höchsten Klasse Nordrhein-Westfalens lief für die Dinslakenerinnen nun nicht wie erhofft. Nach der Vorrunde der elf Formationen stand eine Zwischenrunde an, in die Esperanza nicht mit einziehen durfte. Platz 11 war am Ende das Ergebnis, das es beim nächsten Turnier am 2. April im benachbarten Voerde zu verbessern gilt.
Maravilla Bruehl 2017Ebenfalls in Brühl ging Maravilla am Sonntag beim Saisonauftakt der Kinderliga an den Start. Die Mädchen feierten damit ihre Premiere im Turnierbereich – zum allerersten Mal nahmen sie an einem derartigen Wettbewerb teil. Dies sah man ihnen jedoch nicht an: Mit Bravour tanzten sich die jungen Nachwuchstänzerinnen durch Vor- und Zwischenrunde bis in das Finale und durften sich anschließend über einen tollen 4. Platz freuen. Bis zum 30. April müssen sie sich nun gedulden, um ihr Können beim nächsten Turnier in Erkelenz zu zeigen.
Bereits das zweite Turnier stand für Sunshine in der Jugendverbandsliga an. Nach Platz 2 beim Saisonauftakt erhofften sich die Mädchen in Brühl erneut einen Treppchenplatz. Mit der starken Wertung 2-1-4-2-1 gelang dies souverän. Erneut durfte die Formation so den Silberpokal mit nach Hause nehmen. Bereits am kommenden Sonntag, den 12. März, trifft die Liga sich in Schermbeck zum dritten Saisonturnier.