Drei Turniere für TSV Kastell-Formationen

Nach der Osterpause mussten am vergangenen Wochenende drei der vier Jazz & Modern Dance-Turnierformationen des TSV Kastell Dinslaken wieder ran. Den Anfang machte Madley in Wolfsburg. Beim zweiten Turnier der 1. Bundesliga wollte der Aufsteiger den 9. Platz vom Saisonauftakt verbessern, um einen Relegationsplatz erreichen zu können. Trotz eines guten Durchgangs in der Vorrunde gelang dies jedoch nicht und Madley belegte gemeinsam mit der Formation „New Dance Company“ aus Großostheim den geteilten 9. Rang. Beim kommenden Heimturnier am 5. Mai wollen die Dinslakener Tänzerinnen in der Hans-Efing-Sporthalle ihre nächste Chance nutzen und den heimischen Fans einen starken Auftritt präsentieren.
Auch für Aliento ging es in die zweite Runde. Nach Platz 10 beim Auftaktturnier der Regionalliga wollte das Team sich nun in Hochdahl verbessern. Erneut mussten die Dinslakenerinnen sich jedoch der starken Konkurrenz geschlagen geben und ertanzten sich wieder den 10. Platz. Das nächste Turnier der Liga findet am 28. April in Hilden statt. Der Saisonabschluss ist dann am 6. Mai in Dinslaken.
Sunshine Hochdahl 2018Ebenfalls nach Hochdahl ging es für Sunshine. Dort fand das dritte Turnier der Jugendverbandsliga statt. Nach zwei 2. Plätzen bei den vorherigen beiden Wettkämpfen sahen die Wertungsrichter die Mädchen um Tänzer Christian diesmal auf Rang 3. Silber holte die Formation „Move On“ aus Brühl. Wiederholter Turniersieger wurde „Pirouette“ aus Wuppertal. Die Liga trifft sich ebenfalls am 28. April in Hilden wieder.