Maravilla siegt in Dorsten

Jüngste Formation des TSV Kastell Dinslaken gewinnt in der Kinderliga. Madley in der 1. Bundesliga auf Rang 9.
Gleich zwei Saisonauftaktturniere hatte der TSV Kastell Dinslaken am vergangenen Wochenende im Bereich Jazz & Modern Dance zu bestreiten. madley 2 03 18

Am Samstag trat zuerst Madley in Düsseldorf das Debüt in der 1. Bundesliga an. Als frischer Aufsteiger wusste das Team um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko, dass es unter den hochkarätigen Teams der Königsklasse deutlich schwieriger werden würde als in der 2. Bundesliga, in der Madley seit Jahren vorne mittanzte. Allerdings zeigte die Formation, die im Sommer durch vier Tänzerinnen der ehemaligen Regionalliga-Mannschaft Esperanza verstärkt wurde, in der Vorrunde eine starke Vorstellung ihrer neuen Choreografie. Die anschließende Zwischenrunde fand dennoch ohne Madley statt. Am Ende wurde es für die Dinslakenerinnen der 9. und damit vorletzte Platz.
Bis zum nächsten Turnier der 1. Bundeliga in Wolfsburg hat das Team nun sechs Wochen Zeit, die es intensiv nutzen will, um an der Choreografie zu feilen und sich technisch weiter zu verbessern. Ziel ist es, Plätze gutzumachen, um sich einen Relegationsplatz zu sichern.
Den Turniersieg holte sich Dauer-Gewinner „autres choses“ aus Saarlouis. Silber ging an das Team „Arabesque“ aus Wuppertal. Über Bronze freute sich „Kopirait“ aus Bonn.

Besser lief es für Maravilla, die jüngste Turnierformation des Vereins. In Dorsten startete für sie am Sonntag die Saison der Kinderliga, in der sie erst im zweiten Jahr starten. Maravilla 03 2018Nach einem soliden 4. Platz im vergangenen Jahr haben sich die Mädchen um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko tänzerisch enorm weiterentwickelt und beeindruckten mit ihrem Tanz Publikum und Wertungsgericht gleichermaßen. Die offene Wertung 1-1-1-1-1 ließ keinen Zweifel offen: Maravilla gewann das Turnier klar.

Am 22. April geht es für die jungen Tänzerinnen in Versmold weiter. Sollten sie weiterhin so erfolgreich bleiben, würden sie sich für den Deutschland-Cup der Kinder-Formationen qualifizieren.
(alle Fotos: Andreas Hofmann)