Lea und Marie sind Deutsche Meisterinnen im Jazz-Dance

Lea und Marie Jazz Bei einem Qualifikationsturnier in Freiburg wurden am vergangenen Wochenende die deutschen Vertreter im Jazz-Dance für die Weltmeisterschaft des Jazz & Modern Dance vom 6. bis 9. Dezember in Polen ermittelt – und damit auch die Deutschen Meister in diesem Tanzstil gekürt. Auch Lea Panknin und Marie Ebert vom TSV Kastell Dinslaken nahmen teil, um sich unter der zahlreich aus ganz Deutschland angereisten Konkurrenz zu präsentieren. Erneut bewiesen sie hier, dass sie ein echtes „Dreamteam“ sind.

Zuerst durften sie gemeinsam als Duo im Bereich Jugend ihr Können zeigen. Und das mit Erfolg: Vor Cosina Schmidt und Nicolas Köhler aus Freiburg (Platz 2) und Maya Modispacher und Lilian Mysliwczyk aus Wuppertal (Platz 3) holten sie sensationell den Turniersieg. Damit sind sie Deutsche Meisterinnen im Jazz-Duo der Jugend.
Lea JazzAuch im Jugend-Solo, in dem beide ebenfalls mit anspruchsvollen Darbietungen an den Start gingen, ließen sie die Konkurrenz hinter sich: Lea ertanzte sich auch hier die Gold-Medaille, Marie holte sich Silber. Platz 3 erreichte Angelina Coppola aus Königsbrunn. Lea ist damit auch im Solo Deutsche Meisterin, Marie freut sich über den Vizemeister-Titel.

Marie JazzIm Duo wie auch im Solo sind Lea und Marie damit auch in dieser Kategorie beide ganz klar für die WM qualifiziert.
Die Mädchen um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko freuen sich nun darauf, am kommenden Wochenende beim Ranglistenturnier im Bereich Modern-Dance, das in der Dinslakener Hans-Efing-Sporthalle stattfindet, vor heimischem Publikum auftreten zu dürfen und werden hier erst recht alles geben, um erneut gute Platzierungen zu erzielen.